30. März: Bergische Osterrunde

Weit hinaus in den Nordosten des Bergischen Landes führte Gabi’s Osterrunde die MitfahrerInnen.

Zunächst ging es entlang des Eifgenbachs nach Wermelskirchen - mit perfekt gemeisterter Schlüsselstelle. Spätestens ab hier betraten bzw. befuhren die meisten Teilnehmer unbekanntes Terrain in Richtung des Örtchens Dhünn.

Und es ging ganz ordentlich bergauf - der lange Winter und etliche Pferdehufe haben ihre Spuren an der Dhünntalsperre hinterlassen und machten den Uphill nicht gerade einfacher.

Aber das schöne Wetter trug sicherlich auch einiges zur Motivation bei und so erlebten alle einen perfekten Start in das lange Osterwochende!

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Passende Artikel