27. Januar: Winterliches

Winterliches….

Besonders viel "Winterliches" hatte unsere Tour nicht zu bieten: keinen Schnee, besonders kalt war's nun auch nicht - dafür aber jede Menge Sonne, einige umgestürzte Bäume, Schlamm und vor allem ganz viel Spaß!

Sturmtief Friederike hatte ganz schön gewütet - zum Glück mussten wir aber nur einen größeren Sturmschaden umlaufen – ansonsten blieben wir von bösen Überraschungen verschont.

Der aufgeweichte Untergrund stellte auch die ein oder andere Herausforderung an die Fahrtechnik: immer schön locker bleiben und das Rad unter sich arbeiten lassen – so kommt man am besten auf schlammigen Abfahrten nach unten!

Die Sonne wärmte auch schon wenig - und so haben wir vier angenehme Stunden auf unseren Bikes verbracht. Es war ein klasse Tag mit Euch – bis bald!

Eure Gabi

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Passende Artikel

27. Jan: Winterliches... (800 hm/35 km)

Winterliches zwischen Strunde und Dhünn Nach der Saison ist vor der Saison – auch Eure Guides müssen sich fit halten und mir macht das am meisten Spaß, wenn ich nette Leute treffe, die auch auf die „dumme“ Idee kommen, sich im Winter aufs Mountainbike zu setzen. Ich weiß, dass viele ihre Bikes nicht eingemottet haben und so geht's gemeinsam daran, diese mal wieder richtig schmutzig zu...