22. Juli: Tour Bergisch traditionell

Und einmal mehr das herrliche Bergische Land erfahren...

... haben 10 Mitfahrer mit den Guides Nina und Marc, um den traditionell beliebtesten Trail unserer Gegend unter die Stollen zu nehmen. Dieser zieht seine Schleife jenseits des Altenberger Doms. Schon bei der Anfahrt zum Eigentlichen nahmen wir alle schmalen Pfade mit, die sich uns boten. Wirklich abgetrocknete Wurzeln und Felsen gab es zwar keine, dennoch war das Wasser grundsätzlich gut von den Wegen weggezogen. Als hätten wir unser Geschick auf rutschigem Untergrund ausreichend bewiesen, gab es dann noch einen oben drauf. Zum geeigneten Zeitpunkt entsandte der Himmel einen mächtigen Sommerschauer. Was zuvor bloß rutschig war, wurde binnen weniger Minuten glitschig und seifig, die Wege von Wasser getränkt. Unsere Weiterfahrt war Fahrkunst und Spaß gleichermaßen. Den Schlußanstieg meisterten wir mit dem nötigen Biss...nasser Boden zieht eben doch an den Reifen, wie Kaugummi. Alle haben die erschwerten Bedingungen mit guter Laune und Bravour gemeistert. Danke an die feucht-fröhliche Gruppe, es hat viel Freude gemacht, mit Euch zu biken! Eure Guides

 
 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.