17. Juni: Bergische Idylle via Dhünntalsperre

Zu sechst machten wir uns auf ins Bergische Land Richtung Dhünntalsperre. Ohne lange Einrollphase ging es in einem ständigen Auf und Ab über Breite, Dombach, Herrenstrunden, Eikamp, Scherfbachtal und Neschen zur Talsperre.

Nach einer Rast mit netter Fachsimpelei zogen wir weiter Richtung Schöllerhof. In Altenberg stärkten wir uns mit einem leckeren Kaffee, den die stets freundliche Dame frisch für uns aufbrühte.

Die letzen 2-3 Anstiege meisterten alle problemlos, sodass auch alle pünktlich zum Anpfiff des ersten WM-Spiels der deutschen Mannschaft wieder zuhause sein konnten.

Manch einer kam zu dem Schluss: schöne Trails gibt´s nicht umsonst - man muss sie sich zumeist bergauf erstrampeln.

Ich wünsche allen noch viele schöne Stunden auf dem Bike und grüße herzlich. Marc

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Passende Artikel