16. April: Privattraining für ein Supertalent

Ein Tag, an dem sich nicht nur ein begeisteter Biker auf ein Training freut, sondern auch der Trainer selbst. Nachdem wir bereits vor dem Training am Telefon sehr ausführlich besprochen hatten, was am Trainingstag verbessert werden soll, waren wir schon beide voll auf einer Linie. Es gab sogar schon Trainings im Bikepark, damit war klar, dieses Training sollte auch mich als Fahrtechniktrainer fordern.
Trotz guter Vorkenntnisse auf dem Bike zeigte sich einmal wieder, wie wichtig ein optimales Setup eines Bikes ist. Es gab noch ein paar signifikante Veränderungen vorzunehmen und es ging los auf ein paar feine Trails.
An genau ausgewählten Stellen, mit möglichst gerigem Verletzungsrisiko, verfeinerten wir die Aktivposition. Ich war begeistert, wie schnell alle Aspekte zur Verbesserung der Position angenommen werden konnten, unglaublich. Dabei half wieder einmal die Videoanalyse, die diese Prozesse deutlich beschleunigt.
Schon nach einer halben Stunde wurden Steilabfahrten über Wurzeln mit einem Lächeln bezwungen, die zuvor nicht gewagt wurden.
Seht selbst, die Bilder zeigen es. Super Haltung auf dem Bike, mehr kann ich mir bei meinem Job nicht wünschen, ich war sprachlos!
So ging es auch bei anderen Übungen weiter, es lief einfach genial und das bei 25 Grad, ein Traum. Vielen Dank für die wunderbare Erfahrung mit einem Supertalent, Tom
 
 
 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.